Neuausschreibung „Prädikat Familienbewusste Kommune Plus“ läuft an.

fbkp_2016_logo_transparent

 

Das Familienbewusste Denken und Handeln in den Kommunen weiter voranzubringen und dadurch die Lebensqualität für Familien zu verbessern – das ist die grundsätzliche Intension des Qualitätsprädikates „Familienbewusste Kommune Plus“. Mit dem Qualitätsprädikat ausgezeichnete Kommunen erhalten die Urkunde, die auszeichnet, dass ihrer kommunalen Alltagsarbeit ein familienbewusstes Handlungsprofil zugrunde liegt. Bewerbungen sind noch bis Ende September möglich.

Verleihungsgrundlagen
Auf der Basis von insgesamt 11 unterschiedlichen kommunalen Handlungsfeldern sind sach- und fachgerechte Bewertungskriterien definiert, welche die strukturellen Rahmenbedingungen je Handlungsfeld erfassen, den gestaltenden Steuerungsprozess ganzheitlich abbilden und die Summe der Ergebnisse je Handlungsfeld ermitteln. Das Qualitätsprädikat stellt insoweit ein Angebot an Kommunen im Land dar, um
– die externe Bestätigung zu bekommen, dass sie familienbewusst handeln und denken,
– konkrete Empfehlungen für die zukünftige Entwicklung der Kommune zu erhalten,
– eine Würdigung des erreichten Standes an Familienlebensqualität zu erfahren und
– die Motivation der Beteiligten für einen familienbewussten Standort zu stärken.

Antrags-/Prüfungsverfahren
Berechtigt zur Antragsstellung sind alle Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg. Interessierte Kommunen erhalten nähere Auskünfte bei unserer Geschäftsstelle. Die Ausschreibungsbroschüre mit weiteren Details zum Qualitätsprädikat, dessen Bedeutung und zum Verleihungsverfahren kann ab sofort kostenfrei entweder über die Geschäftsstelle oder hier per Download L05_Infobrosch_web bezogen werden.