Adoptionshilfegesetz scheitert

Das bereits vom Bundestag beschlossenen Adoptionshilfegesetz scheiterte am Veto der BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN mitregierten Bundesländern. Auch der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) hatte den Entwurf kritisiert. Die Stiefkindadoption wird allgemein als diskriminierend und langwierig beurteilt. Der Neuentwurf brachte hier keine Verbesserung. Zusätzlich verschäft die eingeführte Beratungspflicht die Diskriminierung lesbischer Eltern. Das Scheitern weist auf die ausstehende Reform des Abstammungsrechts, so Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des djb. Die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher, insbesondere lesbischer Paare verlangt nach zeitnahen Lösungsansätzen zugunsten der betroffenen Familien.