Alle Neuigkeiten von Geschäftsstelle

SAVE THE DATE | 11.02.2021 Politik im Gespräch: gerechtes Bildungssystem

Jedes 5. Kind ist von Armut bedroht. Ist unser „gerechtes Bildungssystem“ nur ein Mythos?

Herzliche Einladung zum politischen Gespräch. Unsere Expert*innen:

  • Thomas Poreski, MdL, Bündnis 90/Die GrünenKlaus Burger, MdL, CDU
  • Andreas Kenner, MdL, SPD
  • Jürgen Keck, MdL, FDP
  • Sahra Mirow, Landesspitzenkandidatin Die Linke
  • sowie und Vertreter*innen der Zivilgesellschaft

Nähere Informationen finden Sie hier:

Onlineseminar |VÄTER in Baden-Württemberg

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet eine Seminarreihe zum Thema Väter an.
  • 21.01.2021: Väterbilder und Vatersein in Geschichte und Gegenwart; mit Prof. Dr. Andreas Eickhorst. Die Einladung finden Sie hier:
  • 28.01.2021: Väter in Verantwortung. Erfahrungen und Positionen; mit Karsten Kassner. Die Einladung finden Sie hier:
  • 04.02.2021: Gleichstellungsorientierung – Väterpolitik in Baden-Württemberg; mit Prof. Dr. Johanna Possinger und VertreterInnen der Landtagsparteien

Die Anmeldung für Interessierte erfolgt hier:

Servicebüro Lokale Bündnisse für Familie – Rundschreiben

Das aktuelle Rundschreiben enthält Angebote und Informationen zu:

  • Dokumentation zum virtuellen Bündnistag 2020
  • „Bündnis des Monats“ – Jetzt bewerben!
  • Themenschwerpunkte für das Jahr 2021
  • Neue Arbeitshilfen in der Infothek
  • Forum: „So geht Vereinbarkeit“ zum Thema Generationenwechsel

Das Rundschreiben finden Sie hier:

SGB III-Reform: Kinder- und Jugendstärkungsgesetz beschlossen

Das Bundeskabinett hat am 02.12.2020 den Gesetzentwurf für ein neues KINDER-UND JUGENDSTÄRKUNGSGESETZ beschlossen und somit das Sozialgesetzbuch VIII, das Kinder- und Jugendhilfegesetz, reformiert. Ziel der Reform ist die Teilhabe… Ziel des Gesetzes ist die Stärkung der Teilhabe und Chancengerechtigkeit von jungen Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf: 1,1 Millionen Kinder und Jugendliche, die unter schwierigen sozialen Umständen aufwachsen und darauf angewiesen sind, dass staatliche Stellen sie und ihre Familien unterstützen.

Bundesjugendministerin Franziska Giffey: „Mit der Beschlussfassung heute im Kabinett bringen wir eines unserer Flaggschiff-Projekte im Kinder- und Jugendbereich auf den Weg. […]

Wir haben fünf große Regelungsziele: Schützen, Stärken, Helfen, Unterstützen, Beteiligen. Kinder und Jugendliche werden mit ihren Eltern künftig aktiv einbezogen. Und junge Menschen sollen Kinder- und Jugendhilfen aus einer Hand bekommen, die perspektivisch auch nicht mehr zwischen Kindern mit und ohne Behinderung unterscheidet. Denn: Jedes Kind ist erst einmal ein Kind. Und die Kinder- und Jugendhilfe sollte der erste Ansprechpartner für alle sein.

Viele Fachleute, Praktikerinnen und Praktiker und Betroffene haben sich an der Entwicklung dieses zukunftsfähigen Gesetzes beteiligt und warten jetzt auf die Umsetzung. Ich bin überzeugt davon, dass das neue Gesetz das Aufwachsen der Kinder und Jugendlichen spürbar erleichtern wird. Diese Reform stellt das Wohl der Kinder und deren Entwicklungsperspektiven an die allererste Stelle.“

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf der Webseite des Landesfamilienrates, hier:

Familienreport 2020 (BMFSFJ)

„Familie heute. Daten. Fakten. Trends“ – die 7. Ausgabe des Familienreports des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellt Strukturdaten zu den vielfältigen Aspekten von Familienleben vor, er analysiert aktuelle Entwicklungen, stellt Vorhaben, Maßnahmen und Programme der Familienpolitik ebenso vor wie Leistungen, Wirkungen und Trends rund um Familie und Familienpolitik. Er präsentiert repräsentative Eltern-Corona-Befragungen, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesfamilienministeriums im April und Mai 2020 durchgeführt hat. Neu im Vergleich zu früheren Ausgaben sind die umfangreichen Vergleiche mit anderen Ländern.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey zu den zentralen Befunden: „Die Familie ist für die meisten Menschen der wichtigste Lebensbereich. Sie kann Liebe geben, Halt und Sicherheit. In der Pandemie sehen wir gerade, Familien haben ganz besondere Herausforderungen zu meistern – das Berufs- und Familienleben muss unter den veränderten Bedingungen anders organisiert werden. Der Familienreport 2020 zeigt, dass viele Familien in Deutschland die Verantwortung, aber auch die wirtschaftlichen Risiken schon längst auf mehrere Schultern verteilen. Das stärkt die Familien und damit unsere Gesellschaft. […] Diese Entwicklung unterstützen wir mit einer Familienpolitik, die auf Partnerschaftlichkeit und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf setzt.“

Den Download des Reports finden Sie hier: