Improvisation ist alles: Eltern während der Corona Krise

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Arbeits- und Familienleben stehen im Mittelpunkt der neuesten Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsschutz: Rund 10,6 Millionen erwerbstätige Eltern sind von den Schließungen von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen betroffen. Die Studie gibt quantitative und qualitative Einblicke in die Situation der von der Schließung von Kindertagesstätten (Kitas) und Schulen betroffenen Elterngruppen sowie der Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt seit den Monaten des Lockdowns. Vier relevante Themenbereiche werden detailliert besprochen:

  • Eltern in systemrelevanten Berufen,
  • Homeoffice,
  • Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern
  • psychologische Folgen der Krise.

Die Studie des Bundesinstituts für Bevökerungsschutz finden Sie hier: