Tipps und Unterstützungsangeboten während der Corona-Krise

Der Deutsche Kinderschutzbund hat Tipps und Links zusammengestellt, wie Familien gut durch die Zeit der Kita- und Schulschließungen kommen können. Den Überblick über die Hilfsangebote, wie die „Nummer gegen Kummer“, Hinweise zu einer kindgerechten Aufklärung über das Corona-Virus, Beschäftigungsmöglichkeiten und digitale Bildungsangebote finden Sie hier:

Bündnis des Monats März

Wir gratulieren dem Netzwerkmitglied  Biberach für die Auszeichnung als Bündnis des Monat März.

Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung hier:

Netzwerktagung 2020 – „Rund ums Quartier“  – Mitgliederversammlung – Prädikatsverleihung „Familienbewusste Kommune Plus“ – Mittwoch, 27. Mai 2020

Die Netzwerktagung 2020 findet in der L-Bank, Börsenstraße 1 in 70174 Stuttgart statt.

Wir freuen uns sehr, hochrangige ReferentInnen zu begrüßen:

Herrn Benjamin Lachat, Städtetag Baden-Württemberg
Frau Elisabeth Stauber, Stadt Tübingen,

Herrn Harald Enderle, Stiftung Liebenau.

Die Festrede zur Prädikatsverleihung Familienbewusste Kommune Plus hält Frau Staatssekretärin Bärbl Mielich, MdL.

Es erwartet Sie ein informativer Fachtag, interessante Begegnungen, anregende Gespräche und umfassende Gelegenheit zum Netzwerken.

Nähere Informationen zu Ablauf und Programm veröffentlichen wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Strategie: Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten.

 Die Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ des Ministeriums für Soziales und Integration unterstützt Städte, Gemeinden, Landkreise und zivilgesellschaftliche Akteure bei der alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung. Ziel ist es, lebendige Quartiere zu gestalten – also Nachbarschaften, Stadtteile oder Dörfer, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.

Viele Bürgerinnen und Bürger möchten als Partner ihrer Kommune aktiv an diesem Prozess mitarbeiten. Sie wollen nicht abstrakt diskutieren, sondern mit konkretem Bezug zu ihrem Umfeld Lösungen entwickeln: Wie gestalten wir ein Quartier, in dem wir ohne Barrieren wohnen und uns bewegen können und wo wir Unterstützung finden, wenn wir Hilfe oder Pflege brauchen? Wie schaffen wir Begegnungsorte für alle Generationen und ein wertschätzendes, von bürgerschaftlichem Engagement getragenes Umfeld? Jede Kommune muss gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern die passenden Lösungen und Antworten auf diese Fragen finden.

Kurz gesagt: So unterschiedlich wie die Kommunen in Baden-Württemberg, so vielfältig sind auch die Quartiersansätze. Und diese Vielfalt unterstützt das Sozial- und Integrationsministerium mit der neuen Landesstrategie und macht sie sichtbar.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: