Lokale Bündisse für Familien: Angebote und Informationen

Dem aktuellen Rundschreiben des Servicebüros Lokale Bündisse für Familien entnehmen Sie Angebote und Informationen zu:

  • Rückblick Aktionstag 2020
  • In eigener Sache – Bündnisse gesucht: Kollegiale Beratung für Lokale Bündnisse für Familie
  • Einladung zum Webinar am 8. Juli: „Neues wagen – Webinare für die Bündnisarbeit nutzen“
  • Forum „So geht Vereinbarkeit“: Lokale Bündnisse für Familie berichten zu guten Praktiken
  • Ergänzend zur Corona-Serviceseite: Arbeitshilfen und gute Beispiele aus der Bündnislandschaft

Das Rundschreiben finden Sie hier:

WEBINAR: „Gemeinsam sind wir stark – Lokale Bündnisse für Familie in der COVID-19-Krise“

 

am Freitag, den 26. Juni 2020 von 10:00 bis 11:00 Uhr
 
Was erwartet Sie?

Lassen Sie sich von anderen Lokalen Bündnissen für Familie inspirieren – erfahren Sie, welche Maßnahmen die Bündnisse aktuell ergreifen, um Familien zu unterstützen.

Wie arbeiten andere Bündnisse? Welche Projekte haben sie ins Leben gerufen? Und wie gelingt es ihnen, vor Ort ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen?

Um diese Fragen geht es in der Webinar-Reihe „Lokale Bündnisse für Familie erzählen ihre Erfolgsgeschichte“. Nehmen Sie praktische Tipps, Anreize und innovative Ideen für Ihre eigene Bündnisarbeit zum aktuellen Schwerpunktthema mit. Sie können Ihre Fragen während des Webinars den Bündnissen im Chat stellen und erhalten Antworten aus der Bündnisgemeinschaft.

Wie kann ich teilnehmen?
Zur Anmeldung im Webinar (im Chrome- oder Firefox-Browser) geht es hier:

Corona: Familien am Limit

Familien am Limit – zu diesem Ergebnis kommt u.a. auch Helen Knauf in einer Studie der Konrad-Adenauer Stiftung zur Situation von Familien in Folge der Corona-Pandemie.
Den Artikel lesen Sie hier:

Finanzielle Unterstützung in Corona-Zeiten

  • Hilfe bei Verdienstausfall wegen Schul- und Kitaschließung bietet der Entschädigungsanspruch.
  • Bei Einkommensverlusten erhalten Familien Unterstützung durch den Notfall-Kinderzuschlag.
  • NEU: Deutlich mehr Kinder erhalten den Kinderzuschlag, nachdem das Bundesfamilienministerium aufgrund der Corona-Pandemie Anpassungen vorgenommen hat. Nähere Informationen finden Sie hier:
  • Die Anspruchsberechtigung auf Kinderzuschlag (KiZ) ermitteln Sie mittels des „KiZ-Lotsen
  • Finanzielle Unterstützungsleistungen durch die  können jetzt auch auf dem Postweg beantragt werden. Informationen zum Verfahren finden Sie hier:
  • Einen umfassenden Überblick zur finanziellen Unterstützung in der Corona-Zeit bietet das Familienportal des BMFSFJ:

 

Chancengerechtigkeit und Teilhabe für Kinder und Jugendliche hat Priorität!

Anlässlich des Internationalen Kindertages am 01.Juni. fordert ein breites Bündnis unter Federführung der Nationalen Armutskonferenz (nak) Bund, Länder und Kommunen auf, der Bekämpfung der Armut von Kindern und Jugendlichen in Deutschland höchste Aufmerksamkeit zu geben. Das Bündnis appelliert an die politisch Verantwortlichen, endlich konkrete Konzepte mit notwendigen Umsetzungsschritten vorzulegen, die Kindern und Jugendlichen ein gutes Aufwachsen ermöglichen!

 

Jedes fünfte Kind und jede*r fünfte Jugendliche wächst in einem Haushalt auf, in dem Mangel zum Alltag gehört: Mangel an Geld sowie an sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Chancen. Das muss sich ändern: Wir können nicht länger hinnehmen, dass Kindern und Jugendlichen Startchancen genommen werden ihnen bestimmte gesellschaftliche Erfahrungen und Aktivitäten oft dauerhaft verschlossen bleiben.

 

Folgende Grundsätze sind hierbei für die unterzeichnenden Sozial- und Familienverbände, Gewerkschaften, Stiftungen, Kinderrechtsorganisationen und Einzelpersonen von zentraler Bedeutung:

  • Armut ist kein Versagen der*des Einzelnen!
  • Alle Kinder und Jugendlichen haben Anspruch auf gleichwertige Lebensverhältnisse!
  • Jedes Kind ist gleich viel wert!
  • Unterstützung muss dort ankommen, wo sie gebraucht wird!

Die gemeinsame Erklärung finden Sie hier: